Koloskopie – und dann?

Für den raschen Wiederaufbau einer gesunden und ausgewogenen Darmflora nach einer Darmspiegelung

Für den raschen Wiederaufbau einer gesunden und ausgewogenen Darmflora nach einer Darmspiegelung

Darm-Wiederbesiedelung nach einer Spiegelung

Gebrauchsinformation

Was ist CoCurmin® Colo?

CoCurmin® Colo ist ein Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (bilanzierte Diät) zum Diätmanagement bei Darmbeschwerden nach einer Darmspiegelung (Koloskopie).

Darmspiegelung/Koloskopie

Eine Darmspiegelung (Koloskopie) ist eine wichtige und sichere Methode zur gründlichen Untersuchung der unteren Darmabschnitte. Über mögliche Risiken und Komplikationen dieses medizinischen Eingriffs wurden Sie vorab entsprechend aufgeklärt. Im Unterschied zu schwerwiegenden gesundheitlichen Folgen, welche nur in Ausnahmefällen auftreten, kann es in den Tagen danach bei bis zu 30 % der untersuchten Personen zu vorübergehenden Darmbeschwerden, wie Blähungen     und Bauchschmerzen, kommen. Diese Beschwerden haben weniger mit der erfolgten Untersuchung zu tun, als vielmehr mit den Vorbereitungen zu deren Durchführung:

Zur Vorbereitung einer Darmspiegelung (Koloskopie) wurde Ihnen ein Abführmittel zur Reinigung des Darms verabreicht. Durch diese erzwungene vollständige Entleerung des Darms wurde jedoch nicht nur der Darminhalt, sondern auch ein Großteil der natürlich im Darm vorkommenden nützlichen Bakterien ausgespült, welche sich nach dieser Untersuchung nun erst wieder langsam ansiedeln müssen.

Zweckdienlichkeit
Acht Bakterienstämme in CoCurmin® Colo
Nach einer medikamentös erzwungenen Darmentleerung in Vorbereitung einer Darmspiegelung sorgen die in CoCurmin® Colo enthaltenen acht lebenden Bakterienstämme für einen raschen Wiederaufbau der durch die Darmentleerung gestörten Darmflora.
Durch die Umhüllung mit magensaft-resistenten Kapseln erreichen die Bakterien den Darm in lebensfähiger Form.

Zutaten: Lakto- und Bifidobakterien* Pulver, Hydroxypropylmethylcellulose, Curcuma longa Extrakt, Bioperine Schwarzer Pfeffer Extrakt

*Bakterienstämme:
Bifidobacterium longum
Bifidobacterium infantis
Bifidobacterium breve
Lactobacillus acidophilus
Lactobacillus rhamnosus
Lactobacillus casei
Streptococcus thermophilus
Lactococcus lactis

Wie ist CoCurmin® Colo anzuwenden?

Beginnen Sie mit der Einnahme von CoCurmin® Colo am besten noch am Tag der Darmspiegelung, allerdings erst NACH der erfolgten Untersuchung!

Nehmen Sie jeweils dreimal täglich eine Kapsel unzerkaut mit reichlich Flüssigkeit. Die Einnahmen sollten über den Tag verteilt werden und am besten vor den Mahlzeiten erfolgen.

CoCurmin® Colo Kapseln sollten über einen Zeitraum von zumindest einer Woche ohne Unterbrechungen eingenommen werden. Da es sich bei CoCurmin® Colo um ein Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (bilanzierte Diät) handelt, ist eine längere Einnahme grundsätzlich möglich.

Die empfohlene Tagesdosis nicht überschreiten!

Wichtige Hinweise

Da es sich bei CoCurmin® Colo um ein Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (bilanzierte Diät) handelt, ist eine längere Einnahme grundsätzlich möglich.

Muss unter ärztlicher Aufsicht eingenommen werden und eignet sich nicht als alleinige Nahrungsquelle.

Für weitere Fragen wenden Sie sich an:

alcus med GmbH

Anton Baumgartnerstraße 44, Ärztezentrum Ost

A-1230 Wien

Packungsinhalt:

30 Kapseln = 16,5 g

Lagerung:

Trocken aufbewahren.

Stand der Information: Oktober 2018

Inhaltsstoffe

Curcumin, ist der Wirkstoff der aus der Gelbwurz, welche seit Jahrtausenden in der traditionellen Heilkunde eingesetzt wird. Curcumin beeinflusst die Zusammensetzung der Darmflora positiv, indem zeigt es das Wachstum nützlicher Bifidobakterien und Laktobazillen begünstigt.

Curcuminpulver

Acht verschiedene Bakterienstämme, die in der natürlichen und gesunden Darmflora vorkommen, gelangen in magensaft-resistenten Kapseln lebensfähig und in millionenfacher Anzahl in den Darm, wo sie sich ansiedeln und vermehren können. Zu den acht Bakterienstämmen zählen die Bifidobakterien B. longum, B. infantis und B. breve, die Laktobazillen L. acidophilus, L. rhamnosus und L. casei, sowie die Stämme S. thermophilus und L. lactis.

Bakterien

Bei Bioperine handelt es sich um Piperin, einen sekundären Pflanzenstoff aus schwarzem Pfeffer (Piper nigrum). In kleinen Mengen unterstützt schwarzer Pfeffer in Produkten mit mehreren pflanzlichen Inhaltsstoffen die Funktion der anderen Pflanzen.

Pfefferstrauch
Die Darmspiegelung
Hintergrundwissen: Wie verläuft die Darmspiegelung?
CoCurmin® Colo bestellen
bei unserem Vertriebspartner